Wein,- Obst- und Gartenbauverein Feuerbach gegründet 1881 e.V.

... über 125 Jahre Hand und Herz für die Natur


Geschäftsstelle: Vorsitzender Steffen Wirth * Linzer Str. 21 * 70469 Stuttgart * Tel.: 0711/ 81 41 13

Downloadbereich

 

Weinbau und Kelter Feuerbach

Daten aus Büchern Oswald Hesse, Gotthilf Kleemann und Vereinsarchiv

 

Die Kelter ist an diesem Platz seit Jahrhunderten in Betrieb.

Die Besonderheit der Kelter Feuerbach liegt an der Nutzung.

War im Mittelalter die Nutzung der Kelter durch die Herrschaften vorgeschrieben, entstanden in der Mitte des 19. Jahrhunderts neue Strukturen. Bereits 1881 gründeten die Feuerbächer einen Weingärtner- und Güterbesitzerverein.

Die Folge davon, es entstand keine Weingärtnergenossenschaft. Die Feuerbächer Wengerter wollten gemeinsam etwas bewirken, jedoch frei in ihren Entscheidungen bleiben.  Es entwickelten sich dadurch verschiedene Verarbeitungsformen des Feuerbacher Weines. Es gab und gibt es noch:

Wengerter die alles zu Hause verarbeiten.

Wengerter, welche die Kelter nutzen und ihren Wein behalten und mit nach Hause nehmen

Wengerter, welche nach der Lese die Trauben abgeben wollen, diese haben sich den Weingärtner in Bad Cannstatt angeschlossen.

 

 

Aktuell:

Im Hebst 2011 benützten 28 Wengerter die Kelter.

Diese Wengerter bewirtschaften ein gutes Drittel der Feuerbacher Weinberge.

Das Durchschnittsmostgewicht beim Trollinger betrug 80 Grad Öchsle.

 

Historisch:

1075   Feuerbach erstmals schriftlich erwähnt

          Stiftung der Grafen von Calw an Kloster Hirsau

1229   bekam Bebenhausen Besitzungen in Feuerbach

1281   Verkauf von Weinberg an Bebenhausen

1308   Ein Teil von Feuerbach wird württembergisch

1365   gibt es 2 Keltern in Feuerbach,  80ha Weinbau

1477   Universität Tübingen gegründet, Feuerbach wird dorthin abgabepflichtig

1481    Feuerbach wird komplett württembergisch

1524    An dieser Stelle die große herrschaftliche Kelter

1661   hat Feuerbach 443 Einwohner

1789   wurde diese Kelter vom Württenbergischen Staat neu erbaut

1834   die Kelter wurde von der Gemeinde Feuerbach erworben

1850   gibt es fast 150 ha Rebfläche

1863   Chininfabrik Jobst ist das erste Industrieunternehmen in Feuerbach

1864   hat Feuerbach 3096 Einwohner

1900   hat Feuerbach 9032 Einwohner

1908   gibt es 106 ha Rebfläche

1945   im Krieg wurde die Kelter teilweise zerstört und

1946   wieder instand gesetzt

1974   1. Kelterfest  (immer am ersten Freitag nach dem 15. August)

1975   Platz vor der Kelter wird eingeweiht, vorher nur Rendlen Straße

1992   der WOGV übernimmt den Kelterbetrieb für die freien Wengerter

          zum Erhalt der Weinberge in Feuerbach und Umgebung 12 ha Weinbau

Login Form

Suche

Kalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online